| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:


Brigadetagebücher der Brigaden in Angola -- Eure Meinung
 1
 1
04.03.18 13:33
Immanuel 
04.03.18 13:33
Immanuel 

Brigadetagebücher der Brigaden in Angola -- Eure Meinung

Liebe brigadistas,

ich bin im Zuge meiner Recherchen für meine Masterarbeit im Bundesarchiv in Berlin auf sogenannte Brigadetagebücher (BTB) gestoßen. Ich habe sie abfotographiert und als PDF auf meinem
Laptop. Dabei handelt es sich um die Brigadetagebücher der Brigade "Daniel Dangereux" in Uíge 1982/83, der Brigade "Hoji ya Henda" in Gabela 1983 sowie der Brigade "Commandante Kassange" in Lobito 1985/86.

Die BTB sind sehr interessant zu lesen, viele Berichte über Ausflüge, Arbeitseinsätze, Besprechungen mit dem angolanischen oder kubanischen Jugendverband, Volleyballturniere, etc.

Ich habe dazu allerdings einige Fragen ...

Haben die IFA-Brigaden auch BTB geführt, oder machten das hauptsächlich die Brigaden des Zentralrats der FDJ?

Wie wichtig war das BTB für das Erringen des Ehrentitels "Bestes Kollektiv" im Sozialistischen Wettbewerb bzw. wie "ernst" wurde das BTB überhaupt genommen?

Konnte darin auch Kritik am Brigadeleiter geäußert werden, oder machte man sowas besser intern?



Ich habe einige Bilder in meiner Galerie hochgeladen.

Auf Nachfrage schicke ich Euch auch gerne die PDFs!

LG
Immanuel

Zuletzt bearbeitet am 04.03.18 13:40

 1
 1
Brigadeleiter   Jugendverband   Commandante   IFA-Brigaden   Masterarbeit   Zentralrats   abfotographiert   brigadistas   hauptsächlich   Ehrentitels   interessant   angolanischen   Bundesarchiv   Besprechungen   hochgeladen   Volleyballturniere   Brigadetagebücher   Sozialistischen   Arbeitseinsätze   kubanischen