| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:


Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten
 1
 1
25.01.18 20:39
Immanuel 
25.01.18 20:39
Immanuel 

Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Liebe Forenmitglieder,

nach langer Zeit des Schreibens konnte ich meine Masterarbeit heute endlich fertig stellen.
Bei diesem Unterfangen haben mich einige Forenmitglieder sehr unterstützt, indem ich mit ihnen Interviews führen durfte. Diese lieferten mir wertvolle Informationen und Einschätzungen, die
ich in der Arbeit verarbeitet habe. Ein herzliches Dankeschön an alle Interviewpartner für Eure Zeit und die Bereitschaft, Eure Erfahrungen mit mir zu teilen!

Die Arbeit findet sich hier:

Download-Link

Danke auch an Franke für die freundliche Aufnahme hier und die Weitervermittlung von Kontakten. Vielleicht ist es möglich diesen Beitrag in die Rubrik "Geschichte Angolas" zu verschieben.

Ich hoffe, dass sich die Arbeit spannend liest, das Kapitel 9 befasst sich mit dem Einsatz der Brigaden in Angola.

Im folgenden die Zusammenfassung der Arbeit:

Basierend auf DDR-Archivalien und Zeitzeugen-Interviews bietet die vorliegende
Masterarbeit eine vergleichende Untersuchung der Handelsbeziehungen der DDR mit zwei
ehemaligen portugiesischen Kolonien—Angola und São Tomé und Príncipe—im Kontext der
globalen Systemkonkurrenz während des Kalten Kriegs. Als Mitglied des sozialistischen
Lagers unterstützte Ost-Berlin die pro-Marxistischen Regime in beiden Ländern bei ihrer
Machtkonsolidierung nach der politischen Unabhängigkeit 1975. Angetrieben durch die
explodierenden Rohstoffpreise für Kaffee und Kakao Ende der 1970er-Jahre schloss die
devisenknappe DDR mit den Regierungen von Angola und São Tomé und Príncipe komplexe
Handelsabkommen zum „gegenseitigen Vorteil“ nach dem Prinzip „Ware-gegen-Ware“ ab, die
mit anderen Instrumenten von „anti-imperialistischer Solidarität“—wie der
Personalentsendung—verwoben waren. Dabei wird deutlich, wie sich angolanische
VerhandlerInnen der regierenden MPLA mit der DDR auf ein umfangreiches Programm zur
Sicherung der angolanischen Kaffeeernte einigten. Aus der DDR entsandte „FDJ-Brigadisten“
assistierten in allen Bereichen der Kaffeegüterkette und reparierten die nach Angola exportierten
ostdeutschen LKW W50. Im Fall von São Tomé und Príncipe erreichten VerhandlerInnen der
regierenden MLSTP angesichts drastisch fallender Kakaopreise Anfang der 1980er-Jahre für
das mit Abstand wichtigste Exportgut des kleinen Inselstaats eine mehrjährige Preisbindung
über dem Weltmarktpreis. Mit Hilfe eines ostdeutschen Regierungskredites wurde eine
Getränkefabrik und Ziegelei errichtet.

Unter besonderer Berücksichtigung dieser unterschiedlichen Ausformungen des
Austauschs „Ware-gegen-Ware“ analysiert diese Arbeit Motive, „beiderseitige Vorteile“ sowie
strukturelle Defizite und Problemstellen der bilateralen Ost-Süd-Kooperation und kommt zu
dem Ergebnis, dass die politischen Beziehungen der personalen Akteure darin eine wichtige
Rolle einnahmen. Mit Blick auf ostdeutsche, angolanische und sãotomeische Strategien zeigt
die Arbeit Handlungsspielräume auf und betont die Verschränkung ökonomischer und
politischer Interessen im Zeitalter der globalen Systemkonkurrenz. Schließlich werden
Faktoren für den kontinuierlichen Produktionsrückgang in beiden ex-Kolonien aufgezeigt,
die sich aufgrund hoher Verschuldung und externen Drucks ab Mitte der 1980er-Jahre immer
stärker den westlichen Ländern zuwandten.

##############################

Ich wünsche ein großes Lesevergnügen, freue mich auf Feedback von den Interviepartnern und Überhaupt von allen, die in die Arbeit hineinlesen möchten ...

Liebe Grüße,

Immanuel

Zuletzt bearbeitet am 04.03.18 13:14

25.01.18 20:45
Immanuel 
25.01.18 20:45
Immanuel 

Re: Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Lieber Franke, ich kann die Datei leider nicht hochladen weil sie offenbar mit 4,4MB zu groß ist?!

Ist es möglich, diese Beschränkung zu umgehen?

25.01.18 21:44
Franke 

Administrator

25.01.18 21:44
Franke 

Administrator

Re: Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Hallo Immanuel,

bitte sende mir die Datei an meine Email Adresse (ist im Impressum) Ich schau dann mal wie wir das hinbekommen und sage Dir bescheid.
Am Wochenende bekommt das Forum ein neues Update und nächste Woche sollten wir das hinbekommen.

Wir sind schon riesig gespannt auf Deine Arbeit!!!

Vielen Dank
Gruß Frank

26.01.18 23:22
Immanuel 
26.01.18 23:22
Immanuel 

Re: Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Lieber Franke, super, danke Dir!

24.02.18 13:56
Andy58 

5

24.02.18 13:56
Andy58 

5

Re: Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Ich bekomme den Download leider nicht hin, ohne Anmeldung.

Lesen kann ich Deine Arbeit unter dem Link. Sehr gut gemacht und interessant.

Ich war 1979 bis 1980 vor Ort (Luanda & Benguela/Lobito)

Gruß Andy58

03.03.18 11:38
Immanuel 
03.03.18 11:38
Immanuel 

Re: Abschlussarbeit über die Handelsbeziehungen DDR - Angola und den Einsatz der Brigadisten

Lieber Andy,

danke für Dein Lob, freut mich sehr! Ich werde an dem Thema sicher dranbleiben, sollte ich noch nach Deutschland kommen diesen Sommer/Herbst, könnte ich mich vielleicht auch wg. einer Interviewanfrage melden? Über Lobito z.B. weiß ich noch nicht allzu viel ...

Lieber Franke,
in diesen Post kannst Du nun gerne meine Datei einfügen wie besprochen. Ich kann dann den Anfangspost editieren.

Liebe Grüße aus dem verschneiten Wien!

Datei-Anhänge
Harisch_DDR_Handelsbeziehungen_ANG_STP_Abgabeversion-25-01-2018.pdf Harisch_DDR_Handelsbeziehungen_ANG_STP_Abgabeversion-25-01-2018.pdf (25x)

Mime-Type: application/pdf, 4.645 kB

 1
 1
Handelsbeziehungen   Machtkonsolidierung   „anti-imperialistischer   Einschätzungen   Produktionsrückgang   Kolonien—Angola   Zeitzeugen-Interviews   Kaffeegüterkette   Weitervermittlung   pro-Marxistischen   Ost-Süd-Kooperation   unterschiedlichen   Berücksichtigung   „Ware-gegen-Ware“   Abschlussarbeit   Solidarität“—wie   Personalentsendung—verwoben   „FDJ-Brigadisten“   Handlungsspielräume   Regierungskredites